Seminare mit Gratis Apartment

  • Seminario
    Apartment mit Meerblick
  • Pollock
    Deluxe Studio mit Doppelbett
  • Rembrandt
    Studio Apartment
  • Kandinsky
    Doppelbettzimmer mit Meerblick
  • Da Vinci
    Studio mit Meerblick
  • Picasso
    Doppelzimmer mit Meerblick
  • Boticelli
    Apartment - Erdgeschoss
  • Van Gogh
    Budget Doppelzimmer
  • Liedtke
    Deluxe Suite mit Meerblick
  • Dali
    Deluxe Apartment

INFORMATION
Gratis Apartment

Tel 00 34 971 674713

INFORMATION

Reservierungsanfrage

Jeder ist Willkommen

Energie, die aus den Köpfen kommt

Eine globale, offene Gesellschaft kennt keine Angst vor Wettbewerb

  • Kreativität als Rohstoff begreifen Wie Kreativität behindert wird
  • Die Macht des Gehirns Kreativität als Energie-Ressource Zeit für einen Aufbruch
  • Lernen aus der Geschichte
  • Zum Schutz der Kreativität
  • Ehrgeizige aber erreichbare Ziele
  • Mehr Wohlstand schaffen und besser verteilen Die Zukunft beginnt jetzt
  • Bekämpfung des geistigen Terrors
  • Den Erkenntnissen der Wissenschaft folgen

Kreativität als Rohstoff begreifen

Kreativität ist der mit jedem Menschen natürlich nachwachsende Energierohstoff. Alle Menschen können gesünder, länger und in Freiheit und Wohlstand leben; wenn die heutige Kreativitätsabriegelung mit der Weltformel aufgehoben wird, verfügen wir über unendliche Energie- und Rohstoffressourcen durch eine stetig ansteigende Weltbevölkerung mit einem prosperierenden Bewusstsein.

Die Evolution des Bewusstseins hat das Gehirn des Menschen im Laufe der Zeit unserer Entwicklung von ca. 900 Gramm auf 1.400 bis 1.500 Gramm anwachsen lassen. Wobei hinsichtlich der Bewusstseinsevolution und Kreativität sowie dem Erkenntnisgewinn durch Spiegelneuronen, der sich stetig verbessernden neuronalen Vernetzung im Gehirn, eine bedeutende Rolle in der Evolution unseres Gehirns zukommt. Zur Zeit haben wir mit 6,7 Milliarden Menschen ca. 10 Mio. Tonnen lebende Gehirnmasse in der Welt, von denen ca. 9,9 Mio. Tonnen für die genetisch vor- handene Kreativität der Genprogramme aufgrund von Gen-Verschmutzung sowie Gen- und Zell- Mutationen, die auch zu Zellalterungen und Krankheiten führen, nur eingeschränkt als Ideen und Innovationspool genutzt werden.

Wie Kreativität behindert wird

Ursachen der Einschränkung unserer genetischen Fähigkeit zu positiver Fantasie liegen in sich wiederholender Tätigkeiten und der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen mit negativer Informations- und Angsterzeugung sowie der Behinderung des Verstehens von Kreativität, nämlich Kunst (das Blockieren von Spiegelneuronen und der durch sie erzeugten Gehirnvernetzungen für Kreativität und die Innovationsfähigkeit). Darüber hinaus werden durch die Ausgrenzung von Gruppen, Völkern, Religionen, Andersdenkenden u. s. w. die besten Chancen hinausgezögert, ein geistiges Gesamtkreativitätsnetzwerk der Menschheit über das Internet hinaus, eine Aufbruchstimmung in der Menschheit zu realisieren.

Eine weitere die Gesamtkreativität zerstörende Tatsache ist, dass die Kreativen sich nicht als zueinander gehörende Gruppe begreifen, da sie von der Gesellschaft einzeln isoliert und in ihrer Gesamtheit als Genies oder Verrückte ausgegrenzt werden, die nur mit ihrem wirtschaftlichen Erfolg gesellschaftliche Annerkennung auf breiter Ebene finden. Dabei zeigen die Forschungsergebnisse, dass alle Menschen durch die Genprogramme über Kreativität verfügen und so diese Ausgrenzungs-Bemühungen gegenüber der Bevölkerung allgemein und hinsichtlich der Kreativen im Besonderen gegen das genetische Bewusstseins-Evolutionsprogramm abläuft und von denen inszeniert und gesteuert wird, die die Kreativität eines Volkes zur besseren Ausbeutung der Arbeitskaft unterdrücken wollen.

Die Macht des Gehirns

Die wenigen kreativen Pioniere und Gründer von noch nicht einmal 1 % der bisher gelebten Menschen, die trotz dieser geistigen Abriegelung von Kreativität ihre Ideen durchgesetzt haben, beschleunigten die Bewusstseinsevolution der Menschheit, was anhand der Lebensgeschichte der Kreativen, der Entwicklung unserer Kultur und Geschichte (auch an der Geschichte des kreativen jüdischen Volkes mit den höchsten Nobelpreisträgeranteil pro 1.000 Menschen in einem Volk im Vergleich zu anderen Völkern) vom jedem nachvollzogen werden kann.

Das bedeutet: nicht einmal 1 % der Menschheit veränderte und verändert die Welt mit ihren Kreativitäts-Energien so, dass wir heute im Verhältnis zum 19. Jahrhundert mit doppelt so vielen Menschen, im Weltdurchschnitt doppelt so lange, freier, gesünder und mit mehr Wohlstand leben können (diesen positiven Zusammenhang zwischen dem Anstieg der Weltbevölkerung, kreativer Freiheit sowie dem Wohlstand, die Gesundheit und Lebenszeit der Menschen kann man wissenschaftlich bis in die Steinzeit zurück verfolgen) und dass trotzdem diese Ideenbringer und ihre Ideen in der Regel behindert, bekämpft, verfolgt, ins Gefängnis gesperrt oder getötet wurden.

Kreativität als Energieressource

Die Kreativität des Menschen ist unsere unendliche Rohstoffquelle nicht das Öl, nicht die Elektrizität, die Atomkraft oder das Wasser ist unsere Ursprungsenergie. Auch sind die Metalle, die nachwachsenden Rohstoffe, das Wasser nicht die primären Rohstoff-Zukunftsressourcen der Menschheit, sondern unsere eingeschalteten Gehirne. Unsere Kreativitätsenergie ist die Ursprungs-Energie- und die erste nie versiegende Rohstoffressource.

Mit den Kreativitäts-Energien der ersten Qualität wird durch die Kreativen die zweite Ebene der Energie Möglichkeiten erst sichtbar; sie bringen diese zweite Ebene der Energie (Öl, Wasser, Strom, Sonnenenergie u. s. w.) zum Nutzen aller Menschen hervor. Das, was sich dem Kreativen in der Welt darbietet, wird erst durch die von ihm erkannte Transformations- Möglichkeit des Vorhandenen, durch ihre Ideen für Firmen und Länder nutzbar.

Der Anstieg der Weltbevölkerung bei gleichzeitiger Aufhebung der Kreativitätsabriegelung des Menschen lässt durch die Anwendung der Weltformel auf breiter Ebene eine ethische und natürliche Wohlstandsplattform für alle Menschen in einer Generation entstehen.

Die Kreativität des Menschen betreffend sagten:

  • Goethe: Der Künstler ist gleich Gott
  • Beuys: Jeder Mensch ist ein Künstler
  • Liedtke: Gott ist Jeder

Zeit für einen Aufbruch

Es ist an der Zeit die Kreativitätsenergie des Menschen zuzulassen (wir werden, auch mit 100 Milliarden Menschen, als eine Menschheit, in Frieden, Wohlstand und Freiheit leben kön- nen) diese zu erhöhen und gleichzeitig, wie im Sport, die Kreativitätsförderung für den geistigen Sport, die Kreativität schlechthin, anzulegen und Kreativitätstalente wie im Breitensport zu erkennen und in der Breite der heutigen Menschheit zu kultivieren und zu fördern.

Klar ist, dass im Energiehaushalt die Menschen mit Kreativität mehr physische und neue Energien in die Welt setzen, als Ihre Körper zum Erhalt benötigen. Die Kreativen erzeugen einen Weltenergiehaushaltsüberschuss, der mit jedem kreativen Weltbürger wächst. Die Geschichte belegt deutlich, dass wir ohne die Ideen Einzelner mit Ihrer Kreativitätsenergie uns in allen Bereichen der Gesundheit, Transportwesens, Kommunikation, Ernährung, Wohlstands uns schon längst minimiert hätten oder ausgestorben wären. Wir müssen lernen, Kreativität als unsere natürliche und nachwachsende Energie zu begreifen, die genetisch in jedem Menschen angelegt ist. Wird diese Kreativitätsenergie genutzt, so bestätigt sich, dass jeder Neugeborene mit seiner angeborenen Neugier und jeder alte Mensch mit seinen Erfahrungen und Ideen ein nicht ersetzbarer und nie versiegender Schatz der Menschheit ist. Paart man diese Kreativität mit einer sich stetig durch die Forschung entwickelnde Bildung, entsteht eine neue Welt.

Lernen aus der Geschichte

Bis heute hat die Geschichte gezeigt, dass die Ausgrenzung von Menschen die Kreativitäts- und Energieressourcen (mit Kampf, Krieg und Terrorismus gegeneinander) gemindert und diese zerstört hat. Rückwärts gerichtete Instinkte werden als die Zukunftschance bestimmter Zielgruppen gefördert, neuronale Vernetzungen unterbrochen oder mit negativer Struktur im Gehirn auf einer niedrigeren Bewusstseinsplattform neu konzipiert und der IQ wird bewusst durch negative Medieninformationen reduziert. Eine rückwärtsgerichtete Weltsicht entsteht. Jeder sorgt erst einmal für sich und die er zu den Seinen zählt. Das Resultat: die Länder müssen nach Kriegen immer wieder neu aufgebaut werden, die Grundversorgung muss gesichert werden - das ist oft ein Jahrzehnte andauernder Weg, der alle Kraft verbraucht. Die irrige Volksmeinung und Aussage Kreativität kann man nicht essen ist fatal, wo doch offensichtlich ist, dass ohne Kreativität und deren praktischer Anwendung 6,7 Milliarden Menschen nichts zu essen hätten. Wir wären ohne die - trotz Behinderungen, durchgekommene - Kreativität der Pioniere schon lange ausgestorben.

Wie aber kann man diesen Zustand der permanenten Behinderung und Abriegelung der in jedem Lebewesen, jedem Virus und erst recht in jedem Menschen genetischen- und epigenetischen (Gen-)Progamme sowie der Programme der (auch durch die Spiegelneuronen) vorhanden Kreativität, der die ethische Entwicklung der Menschheit und damit Kains Umkehr sabotiert, aufheben?

Zum Schutz der Kreativität

Abhilfemöglichkeiten bieten in den offenen Gesellschaften auf der einen Seite der Verbraucherschutz, die UN- und EU- Menschenrechte, die Verfassungen der Länder und die Strafgesetze der offenen Gesellschaftssysteme, da diese im Gegensatz zu den geschlossenen Gesellschaftssystemen mit einer Kennzeichnungspflicht für negative Medieninformationen, dem Warn- und Schadenshinweis für den IQ hinsichtlich der Abriegelung der Kreativität und der Reduzierung der geistigen und körperlichen Gesundheit sowie mit dem Verbot der Werbung oder der Veröffentlichung und des Verkaufs von gesundheitsschädigenden Informationen ohne Warnhinweis (wie für die Tabakerzeugnisse heute von dem Gesetzgeber bereits vorgeschrieben ist) sowie auf den die Gesundheit schädigen- den positiv- und negativ-Medien-Mix reagieren können.

Anderseits können offene Gesellschaftssysteme, über die Kennzeichnungspflicht der negativen Medieninformationen hinaus, die Weltformel und ihre Verbreitung unterstützen, in den Schulen mit den jeweils neuesten naturwissenschaftlichen Forschungsergebnissen anschaulich für jede Altersstufe unterrichten, was zu einer erheblichen IQ- und Kreativitätssteigerung und so zu einer sich beschleunigenden Entwicklung von innovativen Produkten und einer höheren Qualität in den Künsten auf breiter Bevölkerungsebene führt.

Wie die Erfahrung mit totalitären Staatssystemen in geistig geschlossenen und nur auf Technik beruhenden Staaten zeigt, wird die Weltformel in diesen Ländern für die Bevölkerung niht veröffentlichung nicht werden, da sich sonst das geschlossene Staatssystem von selbst auflösen oder in ein offenes Staatsystem wandelt.

Ehrgeizige aber erreichbare Ziele

Den Anteil besonders kreativer Menschen von 1 % in der Weltbevölkerung gilt es im ersten Schritt kurzfristig auf 4 % in nur einer Generation anzuheben. Die sich hieraus entwickelnde ethische Kreativitäts- und Gesundheitsspirale wird in einer Generation einen auf die kreativere Weltbevölkerung besser verteilten Wohlstand von mindestens vierfacher Steigerung generieren. Insbesondere werden die Ärmsten in der Welt an der Öffnung der genetisch vorhandenen Kreativität partizipieren; und hierdurch wird wieder die Kreativität, diese natürliche Evolutionsenergie des Menschen, sich durch die Reinigung der Gene und Genprogramme der Menschheit als unendliche, die Natur schonende Energieressourcen der Zukunft offenbaren.

Mehr Wohlstand schaffen und besser verteilen

Den höchsten materiellen Gewinn haben bei dieser Betrachtungsweise die Staaten und die nationalen und internationalen Firmen da 1,3 Milliarden depressionsanfällige Menschen sowie die weltweit über 25 % (wobei diese Gruppen sich auch überschneiden) unterhalb der Armutsgrenze lebenden Menschen durch den neu entstehenden Wohlstand als Kunden neu gewonnen werden können; das bereits vorhandene Kundenpotenzial baut sich außerdem weiter aus, da Kreativität suchende und verstehende Menschen, die nicht zu den beiden aufgezählten Gruppen gehören, stetig neue Anregungen und Produktideen zur eigenen Kreativitätsentwicklung mit angeborener Neugier übernehmen wollen.

Die Entwicklung unserer Gesellschaften hat im Vergleich mit den zukünftigen Möglichkeiten und der Evolution unserer Gesellschaftssysteme gerade erst angefangen. Eine 99-fache Steigerung eines auf alle Menschen verteilten Wohlstands in der Welt, mit einigen unermess- lichen Reichtumsspitzen, das ist innerhalb der nächsten 100 Jahre möglich.

Die Förderung der Ideenkraft der Bevölkerung ist die Zukunft der Welt.

Die Zukunft beginnt jetzt

In diesem Zusammenhang bietet die Globalisierung durch die Vielfalt der Völker sowie ihrer Kultur, die Förderung der Kreativität durch die Weltformel, die Kennzeichnungspflicht von negativen den IQ-, die Kreativität- und die Gesundheit zerstörenden Medieninformationen in den offenen Gesellschaftssystemen die Möglichkeit eines bewussten geistigen Evolutionssprungs in der Breite der Bevölkerung, der eine völlig NEUE, bisher nicht gekannte Qualität und Quantität an Innovationen aus der MITTE der Bevölkerung hervorbringen wird.

Wir müssen lernen Innovationen und Produktgenerationen schneller zu entwickeln, als sie in Diktaturen, Staaten mit geschlossenen Religionen oder Ideologien sowie in den Ländern die durch Terror und Zukunftsängste, Kriminalität, Staatswillkür, mit gedeckelter Fantasie oder kontrollierter Kreativität nachgebaut werden können, weil diese eine demokratisierte Kreativität aus der Breite der Bevölkerung nicht zulassen wollen, wie uns die Zeitgeschichte dokumentiert.

Bekämpfung des geistigen Terrors

Die Verbreitung durch die Medien von Ängsten vor geschlossenen Staatssystemen, Terrorismus, Kriminalität sowie der Zukunft ist den genetischen Programmen entsprechend kontraproduktiv für die evolutionäre Entwicklung des eigenen Landes und der Bevölkerung.

Die Medien spielen hier die Vermittlerrolle für die Terroristen und totalitären Machtsysteme und ermöglichen durch ihre überzeichnete Berichterstattung den Menschenrechte verletzen, den Systemen und Gruppen erst die sich selbst angemaßte Macht, auch über uns und unser Leben bestimmen zu wollen.

Was zur Folge haben wird, dass diese Länder der geschlossenen, die Menschenrechte verletzenden Staatssysteme trotz eines vorübergehenden hohen Wirtschaftswachstums gegenüber den offenen kreativen Gesellschaftssystemen immer weiter zurückfallen oder sich selbst öffnen und offene Denkstrukturen fördern sowie die Menschenrechte, zur Entwicklung der Eigenkreativität des Volkes beachten und umsetzen werden.

Den Erkenntnissen der Wissenschaft folgen

Die neurobiologische Forschung belegt eindeutig, dass der Schutz der Menschenrechte und die Verbreitung der Weltformel mit dem Zugang zu dem natürlichen, von den Evolutionsnetzen gestützten Epigenetischen-Informations-Medizin und Medien (EIMM) Gen- und Zellreinigungsverfahren (das mit komplexen Weiterentwicklungen unter dem Namen Gen Clean die durch negativen Informationen hervorgerufenen Ängste und neurona- le Kreativitätsabriegelungen über das Internet global aufheben kann) der Zugang ist zu dem wichtigsten Rohstoff oder der bedeutendsten Energie, der menschlichen Kreativität und Gesundheit, auch in Ländern mit geschlossenen oder halbgeschlossenen Gesellschaftssystemen.

Durch die in der UN und EU Charta für Menschenrechte vorgegebene Freiheit der Kreativität sowie der Persönlichkeit des Menschen und die art open und Código Universo Kunstausstellungen wird die nie versiegende Innovationskraft als höchste Energieressource dauerhaft zum Wohlstand und zur Gesundheit der Menschen, der Firmen, der Länder und der Welt nutzbar gemacht.

Gelingt es uns darüber hinaus in Zukunft die quantenlose Kosmoran-Ebene (siehe das Buch Information - Die Basis des Universum) für die Weltbevölkerung zu öffnen und die Kreativitätsinformationen dieser Ebene als Energie zu nutzen, so ist ene neue Gesellschaft geschaffen.

Wir arbeiten daran, das Web zu übersetzen, sorry.
We are working to translate the website, sorry for the inconvenience.
Estamos trabajando para traducir la web, disculpen las molestias.

Web Developer JMRE
Liedtke-Museum in Port d‘Andratx

Hauptmenü

Seminare mit Apartments

  • Seminario
    Apartment mit Meerblick
  • Pollock
    Deluxe Studio mit Doppelbett
  • Rembrandt
    Studio Apartment
  • Kandinsky
    Doppelbettzimmer mit Meerblick
  • Da Vinci
    Studio mit Meerblick
  • Picasso
    Doppelzimmer mit Meerblick
  • Boticelli
    Apartment - Erdgeschoss
  • Van Gogh
    Budget Doppelzimmer
  • Liedtke
    Deluxe Suite mit Meerblick
  • Dali
    Deluxe Apartment

Untermenü