NOCHE
EN EL MUSEO LIEDTKE
PUERTO DE ANDRATX

  • Seminario
    Apartment mit Meerblick
  • Pollock
    Deluxe Studio mit Doppelbett
  • Rembrandt
    Studio Apartment
  • Kandinsky
    Doppelbettzimmer mit Meerblick
  • Da Vinci
    Studio mit Meerblick
  • Picasso
    Doppelzimmer mit Meerblick
  • Boticelli
    Apartment - Erdgeschoss
  • Van Gogh
    Budget Doppelzimmer
  • Liedtke
    Deluxe Suite mit Meerblick
  • Dali
    Deluxe Apartment

Ver apartamentos

Dormir en el Museo
Reserva Directa

No hay apartamento disponible?
te ayudamos

Tel 00 34 971 674713

Información

Prof Dr. Manfred Schrey

Investigación
a la teoría general de la información la unificación de la teoría de la relatividad con la mecánica cuántica por el artista Dieter Walter Liedtkeur

Preámbulo

El propósito de este informe no es dar una opinión sobre los métodos de investigación del artista inventor Dieter Liedtke o relacionar en cualquier otro tipo de opinión en cuanto a la forma en que trata a sus resultados. Se trata de comprobar en mi calidad de profesor de física del rigor desarrollado por la teoría unificada de Dieter Liedtke de información entre su parte postula hipótesis del origen físico de la información, el espacio, el tiempo, la gravedad, la energía, la materia y el universo y Descripción breve resumen de esta teoría para dar.

Para acercarse a la investigación de Dieter Liedtke, su pensamiento y sus innovaciones, que llegan aquí por primera vez a un área diferente, el arte cuya característica principal es la innovación. Lo hago con respeto por la ciencia y el arte, pero sobre todo contra los físicos más importantes del siglo 20, Albert Einstein, que escribió acerca de la relación entre las dos disciplinas: Cuando el mundo deja lugar del personal esperando, deseando y dispuestos a estar donde estamos su admiración, interrogación, mirando la cara como criaturas libres, al entrar en el ámbito del arte y la ciencia. Si la mira y con experiencia que se reproduce en el lenguaje de la lógica, por lo que estamos empujando la ciencia, que está mediada por moldeo de sus relaciones inaccesibles a la mente consciente, pero se reconoce intuitivamente tan útil como conducimos el arte..

De acuerdo con el historiador de arte Karl Ruhrberg1 dice trabajos de Dieter Liedtke:

No es el detalle que le parece importante, pero el punto de vista global. Esto también se refleja en el proceso creativo, en la forma en que se ocupa aparentemente sin cuidado y de manera intuitiva con los materiales. Este es el nivel religioso, metafísico, sin tiempo de Dieter W. Liedtke. La cuarta dimensión. El espectador experimenta este nivel filosófico de la integral adquirir sus obras. Los científicos que revela un nivel de información que le pueden señalar las obras de Liedtke nuevos principios y teorías de los intentos científicos y nuevas formas de realización.

El curador suizo Harald Szeemann 2 compara con los artistas más grandes e innovadores del Renacimiento:

Energía positiva libre de ideologías de Dieter Liedtke de cabo a rabo creativa e incluso una obra de arte. En ella Leonardo da Vinci ha encontrado un sucesor.

Incluso menos que otros artistas de Dieter Liedtke a la persona de la fábrica se puede separar porque no sólo artística, sino también la búsqueda y trabajado como un inventor / diseñador, con su arte, teniendo un lugar central para los medios de comunicación y reflexión, que a designación y presentación utiliza para rastrear los impulsos, así como para mostrar sus ideas complejas. Por lo tanto, algunos conjuntos inicialmente estarán dedicadas a su persona.

Soy Dieter Liedtke conoce como un artista e inventor de la fórmula arte, así como curador de la exposición de arte arte abierto desde 1996a

A través de la elección del tema a mis alumnos para su tesis que han llegado sus obras en más detalle. Cabe mencionar aquí específicamente un proyecto, que era hacer un programa de CD-Rom con la fórmula del arte de Dieter Walter Liedtke, para descifrar las obras de la historia del arte a través de la representación visual de los grupos representados en ellos innovaciones y así la evolución en el arte primer espectáculo para todas las personas con un programa de software.

Este proyecto se basa en el pozo del tipo exposición de arte abierta como un elemento esencial definidos basados ​​desarrollado por la fórmula arte Liedtke.

También en 1999, yo mismo participé en la exposición de arte abierta buena, la innovación y la evolución en el arte de la Edad de Piedra hasta hoy en Essen con su propia presentación de lo que se había introducido su fórmula revolucionaria de la población.

Dieter W. Liedtkes obras de arte son una dimensión nueva, una función evolutiva, comprensible para la cultura, la innovación y la evolución del hombre en su conjunto.

Los logros de arte e inventor Leonardo da Vinci son en gran parte desconocidos para mí. Para el examen de las innovaciones Dieter Liedtkes como artista e inventor y la comparación con Leonardo da Vinci se hizo cargo de una consideración concienzuda un año de duración de los trabajos de Liedtke, las teorías científicas y las invenciones a las que me he dedicado desde 1996, acompañado de entrevistas personales intensivas con Dieter Liedtke su arte, sus invenciones y resultados de investigación en física.

Invenciones y arte acompañan Dieter Liedtke desde principios de los años 60 del siglo pasado. Durante este tiempo ha fotografiado y pintado; abrió una oficina para las invenciones con el fin de comida. Así, por ejemplo, inventó muchos aparatos electrónicos, sistemas de punto de venta y sistemas publicitarios audiovisuales que han sido realizadas por él mismo o vendidos como registro. Con algunos, como el brazalete de datos que anticipa las décadas de desarrollo, que es por qué no se persiguen, que se adelantó a su tiempo.

Después de 1999, me he explicado una y otra vez con sus invenciones técnicas, éstas probados por su posibilidad de realización y me sorprende con sus propuestas consigna revolucionaria tales. B. producción de energía renovable por el viento en las autopistas y líneas de ferrocarril por medio de rodillos de viento verticales con reducción de ruido para los residentes en el ahorro de carreteras y dirigir la energía en los automóviles por el efecto de succión a la sombra de viento de los rollos, así como la Red Socail aimeim el ahusamiento celular gratis en Internet por la información.

Así, Dieter Liedtke también dibuja una nueva imagen de la física y la biología, revelando una concepción diferente de la materia y el ADN. Su acercamiento a esto, en cuanto al origen de todo el universo, es la información.

En su obra Dieter Liedtke representa claramente las teorías científicas actuales por su fórmula que combina la mecánica cuántica con la teoría de la relatividad y contiene la ley de conservación de la información en la cabeza, proporcionando teorías revolucionarias en la física y la astrofísica, la comprensión de una nueva visión del universo ,

Si lo he entendido correctamente -y esto no siempre es fácil- ha desarrollado su teoría de tal manera que la información se incluye como una cantidad física en las ciencias naturales. La información tiene para él dos lados, así como la mecánica cuántica: para uno no es espacial, la materia y de duración determinada, por lo que, al mismo tiempo, en cualquier lugar, por el contrario se manifiesta en energía o materia. Debido a la introducción de la información distintiva y la disposición física de esta aguda separación, así como la noción de que ambas formas de información a grupos de información, las familias de información o, como también se les llama conexión de redes de información autosostenibles, en el que se supone que estas dos formas de información entretejidos por enredos son, le parece que tuvo éxito en su teoría, la ecuación de Albert Einstein: E = MC2 en: i = E = MC2 (i = Information) para complementar.

En esta teoría, la información se transforma por las interrelaciones y las redes de información en crecimiento en el espacio, la gravitación, la energía y la materia.

La información se integra en su simultaneidad y su capacidad de estar en cualquier ubicación en su velocidad por su auto-sostenible, en el crecimiento de las redes de información (que corresponden a los genes y ADN en biología) propiedades diseñadas en la familia información y frena.

A través de la corriente sin fin de información en el universo, estas ondas crecen - las redes de información que se condensan constantemente con más información, así como reducirse en función de su compresión en sus velocidades.

Estas condensaciones de información del clúster de la red y para un mayor crecimiento de la información que físicamente medible radiación de fondo (que puede conducir a la conclusión medible que las irregularidades previamente medidos en la radiación de fondo es una prueba del crecimiento de la información en el universo) a los estanques elementales posibles enredos a nichtmaterialisierten redes de información y de información (ver. el experimento de Einstein-Rosen Podolsky- después de que sus resultados a la información que hay en el universo, reemplazar sin perder tiempo y formar redes de información), hacen un universo holístico.

La fórmula abreviada para su teoría revolucionaria del universo: i = E = MC2 oder i = M.

El camino a sus nuevas teorías sobre la información como cantidad física dio como resultado la tan buscada tasa de preservación de la información; Las estaciones para esto eran, a. su interpretación del proceso de creación, pintó bajo el nombre de nueces y dio unos golpecitos en sus tesis para la física, así como su intuición sobre la base de reinterpretaciones conocidos tales términos científicos. Con el tiempo, el espacio, la gravedad, los agujeros negros, la materia oscura, la energía oscura, la radiación de fondo, Big Bang, la materia y la energía.

En base a su intuitiva / filosófica / artística, una y otra vez en su obra verbildlichten conocimiento de que pudiera paradojas que han empleado la ciencia en los últimos cien años en resolverse. Sus tesis siempre han sido confirmadas por la investigación científica.

Dieter Liedtke asume el futuro todo será investigado científicamente por la edad (que se producen fuera del recinto de la teoría de la relatividad con la teoría cuántica) contradicciones se explican por su teoría unificada del origen de la energía en el universo a través de la información..

El filósofo Niklas Luhmann3 dijo acerca de este enfoque de la investigación a través del arte:

Liedtke modifica y disuelve el marco de las teorías. Sus nuevas teorías científicas son tanto la condición como el producto de su propia operación. Su fórmula es un logro evolutivo. Una vez inventado e introducido, se lo permite.

Resultado de la investigación

La teoría de la información unificada es lógico y comprensible, sólo la forma en la que Dieter Liedtke trata de estos resultados no se pueden explicar con los métodos de investigación clásicos ni es sentido empíricamente ya que por medio de la presentación de la investigación científica en las obras de arte, las nuevas teorías elaborar y presentar los resultados de la investigación como obras de arte en museos y exposiciones de arte al público, lo que representa un múltiplo de la novedad.

Sin embargo, sus teorías y resultados de la investigación son revolucionarios, no sólo en el arte, sino también en las ciencias naturales y sociales y dibujan entre su parte, premisas establecidas la nueva imagen de un universo sin misterio.

Por primera vez en la historia de los estados de arte que se manifiesta en Dieter Liedtkes obras de arte y teorías que, a través de la investigación de los científicos, que su arte no se había conocido durante décadas como ocupados resultados de la investigación por su creación y edición; para que los investigadores han llevado a 15 premios Nobel en los campos de la medicina, física y economía.

En física Liedtke se ha tomado con el contenido de sus obras dos premios Nobel de antemano

a. La evolución del universo

En Exposiciones y su libro La Conciencia de la Materia en 1982, Liedtke describe sus obras de arte de los años setenta, que se equipan como información con su propia conciencia y, en forma de expansión de espirales como cosmos, provocan la expansión del universo por nueva información; en este proceso, la creciente conciencia del cosmoran conduce a la creación del espacio mediante la interferencia de la información con la energía y la materia, expandiendo así el universo.

Bild und Kosmoran/Übernichts 2005
Bild und Kosmoran/Übernichts 2005
  • Das Universum und seine Ausdehnung
  • Neue Definition mit der Auflösung des Universums-Ausdehnungs-Paradoxons
  • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007.

Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.

Wissenschaftlich bestätigt seit 2011/Nobelpreis Physik.

Die Information bringt den Raum so weit zur Ausdehnung, bis der Raum aufreißt und aufgrund dieser Risse neuer Raum entsteht, der in das Universum eintritt und es so vergrößert.

Acryl auf Leinwand mit übermaltem Siebdruckuntergrund der 4. D.
Acryl auf Leinwand mit übermaltem Siebdruckuntergrund der 4. D.

Bildserie Übernichts 2006

Das Übernichts

Das Übernichts stellt Risse im Raum dar, durch die Raum, Zeit, Energie und Masse eindimensional, zweidimensional als Information sowie als Energie in das Universum eintreten; es ist ein gedachter Zustand, der nur als Begleitbegriff von Schöpfungen oder neuen Informationen erfasst werden kann.

Das Übernichts und die Geburt von Kosmorane, dem Nichts, Zeit, Gravitation und der Materie. Das Übernichts ist raum-, zeit- und informationslos, ohne Existenz und Realität. Auch dies ist ein gedachter Begriff, der nur als im Kontext von Schöpfungen und neuen Informationen Sinn erhält.

Im Jahre 2011 werden Saul Perlmutter, Brain P. Schmidt und Adam Riess für die Entdeckung der beschleunigten Expansion des Universums durch die Beobachtung entfernter Supernovae mit dem Nobelpreis für Physik ausgezeichnet.

b. Die Massebildung

In seinen Kunstwerken der 1970er Jahre bis 2006 veröffentlicht Liedtke in Ausstellungen und in seinen Büchern Das Bewusstsein der Materie und Die Weltformel von 2007 die These, dass Energie und Materie sich aus Informationszusammenschlüssen gestalten und so im Kosmoran den Ursprung der Masse und der Gravitation in den Elementarteichen und im Universum bilden.

  • Information– und Informationsnetze der Grundbaustein der Materie
  • Neue Definition mit der Auflösung des Informations-Paradoxons.
  • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007
  • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  • Wissenschaftlich bestätigt seit 2013/Nobelpreis Physik.

Liedtke geht darüber hinaus der Frage nach, wie sowohl das Higgs-Boson, Energie und jedwede Materie, als auch Relativitätstheorie und Quantenmechanik verbunden werden können.

Die 4. Dimension
Die 4. Dimension

Nach seinem Bild Die 4. Dimension von 1982 bis 1988 entwickelte er die Innovationsformel und eine neue 4. Dimension. In seinen Ausstellungen ab 1988,1989 und 1999 in Essen und in seinem Buch art open von 2000 hat er diese Theorie sowie die entsprechende Kunstwerke als deren Manifestation vorgestellt.

1988 entwickelte er aus seinen Kunstwerken zum Bewusstsein der Materie der 1970ger Jahre und der neuen Die 4. Dimension die Kunstformel für Innovation und Evolution, letztlich also die Formel der Information in der Kunst.

Kunstformel

Aus der Kunstformel überträgt er ab 2005, nach der Schaffung der ersten Übernichts-Werke, das Evolutionsprinzip der Information und ihrer Vernetzungen auf den Raum, die Energie, die Materie und das Universum sowie die Symbiose von Relativitätstheorie und Quantenmechanik, aus der er die Entstehungsprozesse der Masse und des Universums ableiten kann.

Kunstformel

daraus ergibt sich:

i = E = MC2

Seine empfohlene philosophische und physikalische Formel für das Universum lautet:

NG* + In + i = i x V ∞+ i=T, V, G = i²V ∞... + i = iV c = E + i = iV c...= M

Informationen und ihre Dimensions-Vernetzungen in der 1.Dimension mit der 2., der 3. und 4.Dimension sowie ihre Verschränkungen im Ereignishorizont

  • NG = Naturgesetze (sich selbst und Art oder Gesetz erhaltende Organisation durch Strukturierung von Erstinformationen) / In = Informationsnetze (sich selbst und die Art erhaltende Organisation von Informationsnetzen oder -Gruppen im Einklang mit den Naturgesetzen, die die Evolutionsrichtlinien und eine offene Zukunft vorgeben / i = Information / E = Energie / Die Gleichung i = E verbindet die Relativitätstheorie mit der Quantenmechanik.
Die Einheit der Welt - Die Allgemeine Informationstheorie -

Die Einheit der Welt - Die Allgemeine Informationstheorie -

Wenn Alles Information ist und aus sich selbst erhaltenden, offenen Erst- und Informationsnetzen besteht, dann sind die Naturgesetze, der Raum, die Zeit, die Dunkle Energie und Dunkle Materie, Materie und Antimaterie, das Universum, die Gene und Zellen, das Leben, die Evolution, die Kreativität, die Intelligenz, das Ich- und Wir-Bewusstsein, das Gefühl, die Erkenntnis, die Lebensformen, der Mensch, die Vision, die Intuition sowie die Gesellschaft, als auch ihre Freiheit und Ethik, die Gesundheit, die Lebenszeit und der Wohlstand der Menschen durch Informationen und ihre Medien gestaltbar.

2013 erhalten Peter Higgs und François Englert den Nobelpreis für die theoretische Entdeckung eines Mechanismus, der zu unserem Verständnis des Ursprungs der Masse subatomarer Teilchen beiträgt, und der kürzlich durch die Entdeckung des vorhergesagten Elementarteilchens durch die ATLAS- und CMS-Experimente am Large Hadron Collider des CERN bestätigt wurde.

Liedtkes Arbeiten und Thesen sind vorausgreifend, so dass in den Werken weitere Entdeckungen von Wissenschaftlern und Kunsthistorikern zu erwarten sind.

Welche seiner neuen physikalischen Theorien in naher Zukunft noch bestätigt werden, kann ich nicht überblicken, da hierzu weitere Forschungsergebnisse auf den Gebieten der Physik, Astrophysik, und der Information fehlen, doch ich gehe davon aus, dass Forscher der Quantenphysik der Information in Zukunft eine neue, theoretisch wie physikalisch begründete Bedeutung für den Ursprung des Universums beimessen und das auch hier Dieter Liedtke, wie Harald Szeemann sagte, als Erfinderkünstler die Forschung in der Physik um Jahrzehnte in seinen Kunstwerken vorweggenommen hat.

Wie er über das intuitive Schaffen seiner Kunstwerke zu neuen Erkenntnissen und Theorien in der Physik kommt, bleibt ein Rätsel.

Dieses Gutachten zu den physikalischen Theorien von Dieter Liedtke habe ich auch unter der Hinzuziehung seiner Bücher, Patentanmeldungen, als Teilnehmer an der art open-Kunstausstellung der Innovationen und aufgrund ausgiebigen Studiums seiner Kunstwerke nach bestem Wissen verfasst.

Prof Dr. Manfred Schrey

Anhang I:
Innovationsliste Ii Cronologie Preise
Anhang II:
Neue Definitionen und neue Theorie

Anhang I

Patente:

AnmeldetagOffenlegungstagNummerBezeichnung
08/10/1975 21/04/1976 DE 25 45 029 Lockenwickler aus Kunststoff
17/01/1975 22/07/1976 DE 25 01 682.4 Haarpflege- und Frisiergerät
24/01/1975 29/07/1976 DE 25 02 821.1 Hand-Haarpflegegerät
20/02/1975 09/09/1976 DE 25 07 249.5 Endlosband-Kassette für ein Gerät für die Einzelbildbetrachtung von auf einem transparenten Endlos-Filmband hintereinander angeordneten Bildern
20/02/1975 09/09/1976 DE 25 07 249.5 Endlosband-Kassette für ein Gerät für die Einzelbildbetrachtung von einem transparenten Endlos-Filmband hintereinander angeordneten Bildern
01/03/1975 09/09/1976 DE 25 08 951.4 Kamm- oder Bürstenelement für Warmluft- Haarpflege- und Frisiergeräte
04/10/1976 14/04/1978 CH 597 787 Lockenwickler aus Kunststoff
08/01/1977 20/07/1978 DE 27 00 647.9 Seifenspender in der Form eines üblichen Seifenstücks
25/06/1977 11/01/1979 DE 27 28 672 Zahnbürste
21/06/1977 11/01/1979 DE 27 27 770 Magnetischer Seifenhalter mit einem Trägerarm
16/08/1979 26/03/1981 DE 29 33 200.1 Haarpflegegerät
23/04/1981 11/11/1982 DE 31 16 145 A1 Warenhalte- und Präsentationsvorrichtung
28/07/1981 26/05/1983 DE 31 29 573.8 Bausatz für Möbel, insbesondere Anbaumöbel
22/09/1981 31/03/1983 DE 31 37 572.3 Warenregistriereinrichtung und -verfahren
26/11/1982 30/05/1984 DE 34 730.7 Fahrzeug insbesondere Kraftfahrzeug als Werbemittelträger
17/12/2008 24/06/2010 DE 10 2008 062 360.1 Windräder zur Elektro-Energie-Erzeugung
11/08/2009 17/02/2011 DE 10 2009 036 891.4 Fenster mit oder ohne Sonnenschutzkonstruktionen zur Klima und Elektroenergie- und Wasser-Erzeugung
11/08/2009 03/03/2011 DE 10 2009 036 962.7 Schaufelrad-Kugelmotor, hybrid, mit verstellbarem Hubraum und Elektromotor
17/11/2009 19/05/2011 DE 10 2009 053 334.6 Luftgekühlte Solarzellen Anlage-Windräder in Kombination mit Photovoltaik Solarzellen zur höheren Energieausbeute der Elektro-Energie-Erzeugung durch die Luftkühlung der Solarzellen
17/11/2009 19/05/2011 DE10 2009 053 325.7 Werbeplakat-träger zur Erzeugung von Elektroenergie
17/11/2009 19/05/2011 DE 10 2009 053 335.4 Energie-Lamellen zur Erzeugung von Elektroenergie
17/11/2009 19/05/2011 DE 10 2009 053 336A1 Interaktives Computerprogramm als Ausstellungsverfahren zur Sichtbarmachung von Innovationen in der Kunst und Technik über alle Epochen und Kunstrichtungen mit einer grafischen Formel
23/11/2009 26/05/2011 DE 10 2009 054 154 A1 Suchmaschine für Film- und TV-Beiträge
17/02/2010 18/08/2011 DE 10 2010 008 327A1 Interaktives Computerprogramm als Informations-, multimediales Internetprogramm zur Gen- und Zellreinigung zur Aufhebung von Mutationen der Gen- und Zellprogramme
17/02/2010 18/08/2011 DE 10 2010 008 328 A1 Interaktives Computerprogramm und Internetprogramm zum Abbau von Suchtverhalten durch Information
17/02/2010 18/08/2011 DE 10 2010 008 329.1 Interaktives Computerprogramm als Epigenetisches-Internetprogramm zur Verjüngung von Körperzellen
17/02/2010 18/08/2011 DE10 2010 008 337.2 Daumenkino-Windräder zur Elektro-Energie-Erzeugung mit Informationen und Werbung

Anhang II

Die nachfolgenden neuen Definitionen 1 bis 29 für Begriffe aus der Physik und Astrophysik von Dieter Liedtke habe ich aufgeführt, da bereits zwei Teilbereiche seiner Forschungs-ergebnisse aus den Kunstwerken bei Forschern zu Nobelpreisen geführt haben, ohne dass diese die Werke von Dieter Liedtke kennengelernt haben. Die Jahreszahlen im Anhang zeigen, wann er die Erkenntnisse, die er in Kunstwerken, Ausstellungen, Presse- oder Buch-publikationen zu dem jeweiligen naturwissenschaftlichen Begriff vorveröffentlicht hat.

  1. Zeit
    • Neue Definition mit der Auflösung des Zeit-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1969, 1982, 1987, 1988, 1994, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuenErklärungsmodell der Physik.
  2. Raum
    • Neue Definition mit der Auflösung des Raum-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1969, 1979, 1982, 1987, 1994, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  3. Energie
    • Neue Definition mit der Auflösung des Energie-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1979, 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  4. Materie
    • Neue Definition mit der Auflösung des Materie-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1963, 1979, 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  5. Bewegung
    • Neue Definition mit der Auflösung des Bewegungs-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1969, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  6. Erstereignisse
    • Neue Definition mit der Auflösung des Erstereignis-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1969, 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  7. Gravitation
    • Neue Definition mit der Auflösung des Gravitations-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuenErklärungsmodell der Physik.
  8. Die neue 1. Dimension
    • Neue Definition mit der Auflösung des Dimensions-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 2005, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  9. Die neue 4. Dimension
    • Neue Definition mit der Auflösung des Raum/Zeit-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 1994, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  10. Das Universum hat 5 Dimensionen in neuer Reihenfolge
    • Neue Definition mit der Auflösung des Mehrwelten-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  11. Das Proton-Paradoxon
    • Wissenschaftlich erkannt 2014 /Spektrum der Wissenschaft April.
    • Neue Definition mit der Auflösung des Proton-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  12. Dunkle Materie
    • Neue Definition mit der Auflösung des Materie- Paradoxons.
    • Angekündigt und veröffentlicht 1982,
    • weitere Veröffentlichungen 1987, 2007,2013, 2014
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  13. Dunkle Energie
    • Neue Definition mit der Auflösung des Dunkle-Energie-Paradoxons Angekundigt und veröffentlicht 1982,
    • weitere Veröffentlichungen 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  14. Schwarze Löcher als Raumpressen
    • Neue Definition und die Auflösung des Informations-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  15. Halos
    • Neue Definition mit der Auflösung des Halo-Paradoxons
    • Angekündigt und veröffentlicht 1982,
    • weitere Veröffentlichungen 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  16. Die Hintergrundstrahlung ist unregelmäßig und ohne Explosionsrichtung
    • Neue Definition mit der Auflösung des Hintergrundstrahlungs-Paradoxons.
    • Angekündigt und veröffentlicht 1982,
    • weitere Veröffentlichungen 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  17. Das Universum
    • Neue Definition mit der Auflösung des Universums-Ausdehnungs-Paradoxons
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
    • Wissenschaftlich bestätigt seit 2011/Nobelpreis Physik.
  18. Der Big Bang
    • Neue Definition mit der Auflösung des Big-Bang-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  19. Die Naturgesetze
    • Neue Definition mit der Auflösung des Universums-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 2005, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  20. Die Unendlichkeit
    • Neue Definition mit der Auflösung des Unendlichkeits-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  21. Schöpfung oder nicht
    • Neue Definition mit der Auflösung des Schöpfungs-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 2005, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  22. Information– und Informationsnetze der Grundbaustein der Materie
    • Neue Definition mit der Auflösung des Informations-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
    • Wissenschaftlich bestätigt seit 2013/Nobelpreis Physik.
  23. Informationsnetze
    • Neue Definition mit der Auflösung des Informations-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1982, 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  24. Quantenmechanik
    • Neue Definition mit der Auflösung des Quantenmechanik-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  25. Die Relativitätstheorie
    • Neue Definition mit der Auflösung des Relativitäts-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  26. Die Verbindung von Relativitätstheorie und Quantenmechanik
    • Neue Definition mit der Auflösung des Unvereinbarkeits-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1987, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  27. Die vereinheitlichte Formel der Physik
    • Neue Definition mit der Auflösung des Formel-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  28. Die Theorie von Allem (TOE)
    • Neue Definition mit der Auflösung des Biologie-Paradoxons/
    • Der Erhaltungssatz der Information
    • Veröffentlicht 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.
  29. Der grafische Código Universo
    • Neue Definition mit der Auflösung des alten Begriffe-Paradoxons.
    • Veröffentlicht 1988, 2007, 2013, 2014.
    • Wissenschaftliche Bestätigung der neuen Definition durch die Allgemeine Relativitätstheorie, die Quantenmechanik, die Verbindung dieser beiden Theorien, das ERP-Experiment und das Proton-Paradoxon zum neuen Erklärungsmodell der Physik.

  • 1 Prof. Karl Ruhrberg,
    Direktor des Museums Ludwig (Köln),
    Präsident des internationalen Kunstkritikerverbands (Deutsche Sektion, AICA),
    Berater der art open-Kunstausstellung,
    Essen
  • 2 Prof. Dr. Harald Szeemann,
    Kunsthistoriker und Direktor der Documenta (1972),
    Bienale de Lyon (1997) Bienale di Venezia (1999 und 2001) Berater der art open-Kunstausstellung,
    Essen
  • 3 Prof. Niklas Luhmann,
    Sozialwissenschaftler und Gesellschaftstheoretiker,
    Berater der código universo art open-Kunstausstellung
Wir arbeiten daran, das Web zu übersetzen, sorry.
We are working to translate the website, sorry for the inconvenience.
Estamos trabajando para traducir la web, disculpen las molestias.

Web Developer JMRE
Construction and reforms







Liedtke-Museum in Port d‘Andratx

Hauptmenü

Apartments / Seminare

  • Seminario
    Apartment mit Meerblick
  • Pollock
    Deluxe Studio mit Doppelbett
  • Rembrandt
    Studio Apartment
  • Kandinsky
    Doppelbettzimmer mit Meerblick
  • Da Vinci
    Studio mit Meerblick
  • Picasso
    Doppelzimmer mit Meerblick
  • Boticelli
    Apartment - Erdgeschoss
  • Van Gogh
    Budget Doppelzimmer
  • Liedtke
    Deluxe Suite mit Meerblick
  • Dali
    Deluxe Apartment

Apartments / Seminare

  • Seminario
    Apartment mit Meerblick
  • Pollock
    Deluxe Studio mit Doppelbett
  • Rembrandt
    Studio Apartment
  • Kandinsky
    Doppelbettzimmer mit Meerblick
  • Da Vinci
    Studio mit Meerblick
  • Picasso
    Doppelzimmer mit Meerblick
  • Boticelli
    Apartment - Erdgeschoss
  • Van Gogh
    Budget Doppelzimmer
  • Liedtke
    Deluxe Suite mit Meerblick
  • Dali
    Deluxe Apartment

 

Untermenü